Zukunftssicherung im Familienunternehmen Roth

Manfred Roth, geschäftsführender Gesellschafter der Roth Industries in Dautphetal, überträgt die oberste operative Gesellschafterverantwortung an seine Kinder. Mit Wirkung zum 1. April 2017 wurden Claus-Hinrich Roth, Christin Roth-Jäger und Dr. Anne-Kathrin Roth in die Geschäftsführung der Roth Industries berufen.

Sie werden damit in der Obergesellschaft aller Roth Unternehmen zu weiteren geschäftsführenden Gesellschaftern. Sie tragen gemeinsam mit den aktuellen Geschäftsführern Manfred Roth und Matthias Donges nunmehr die legale Verantwortung für die Roth Industries und die Fortentwicklung der Roth Unternehmensgruppe.

Manfred Roth stellt fest: „Ich freue mich sehr, dass meine Kinder sich zum Unternehmen bekennen und weitere bedeutende Managementaufgaben übernehmen. Roth wird auch in der nächsten Generation ein Familienunternehmen bleiben.“

Diplom-Betriebswirt Claus-Hinrich Roth leitet als Chief Financial Officer (CFO) das internationale Finanz- und Rechnungswesen der Roth Industries. Claus-Hinrich Roth ist seit 2001 in der Unternehmensgruppe tätig.

Christin Roth-Jäger ist seit dem Jahr 2001 im Unternehmen und führt als Chief Operating Officer (COO) den Sektor Energiesysteme. Die Diplom-Kauffrau ist zudem seit 2014 Geschäftsführerin der Roth Werke.

Diplom-Kauffrau Dr. Anne-Kathrin Roth leitet als Chief Operating Officer (COO) die Sektoren Sanitärsysteme und Umweltsysteme. Sie ist seit dem Jahr 2010 im Unternehmen tätig.

Gesellschafter des Familienunternehmens Roth (von links): Dr. Anne-Kathrin Roth, Claus-Hinrich Roth, Christin Roth-Jäger und Manfred Roth. Foto: Roth Industries

Sie sind in diesen Verantwortlichkeiten Mitglieder des „Executive Board“ – dem obersten operativen Leitungsgremium der Roth Gruppe. Manfred Roth steht dem Board als Präsident vor. Matthias Donges hat als Chief Executive Officer (CEO) bereichsübergreifende Leitungsfunktion in der Roth Industries Unternehmensgruppe. Dem Board gehört zudem Chief Operating Officer (COO) Alfred Kajewski an, der den Geschäftsbereich Industrietechnik in allen relevanten Funktionsbereichen leitet.

Roth – eine Marke mit vielen Stärken
Die Kompetenzfelder des mittelständischen Familienunternehmens sind Energie, Wasser und Kunststoff. Roth Industries ist mit verschiedenen Firmen, mit rund 1250 Mitarbeitern und 25 Produktions- und Vertriebsunternehmen weltweit vertreten. Die Gesellschaftsanteile liegen zu 100 Prozent bei der Familie Roth.

Die innovativen Unternehmen der Roth Industries sind in der Gebäude- und Industrietechnik tätig. Die Fachkompetenzen konzentrieren sich in sechs Sparten. Der Bereich Building Solutions (Gebäudetechnik) umfasst die Sparten Energiesysteme, Sanitärsysteme und Umweltsysteme. Zum Bereich Industrial Solutions (Industrietechnik) gehören die Sparten Composites, Kunststoff und Hydraulik.

Mit den Building Solutions beliefert Roth international die Sanitär-Heizung-Klima-Branche. Die Investitions- und Gebrauchsgüter der Industrial Solutions bedienen weltweit die Branchen Automobil, Luft- und Weltraumfahrt, Erneuerbare Energien, Hydraulik, Medizin, Transport und Verkehr sowie den Haushaltssektor. Das Unternehmen gehört mit seinen Energiespeichersystemen, Flächen-Heiz- und Kühlsystemen und Composite-Technologien zu den Weltmarktführern.

Zur Roth Gruppe gehören die Roth Werke in Dautphetal, Roth Composite Machinery in Steffenberg und Burgwald, Roth Hydraulics in Biedenkopf, Roth Plastic Technology in Dautphetal, Roth Umwelttechnik in Bischofswerda, die Roth Niederlassungen im Ausland sowie der Rohrhersteller Becker Plastics in Datteln.

Über Roth Industries
Mit verschiedenen Firmen und rund 1.250 Mitarbeitern weltweit gehört die Roth Industries GmbH & Co. KG zu den innovativsten Unternehmen in den Bereichen

  • Building Solutions, Sparten: Energy Systems, Sanitary Systems, Environmental Systems
  • Industrial Solutions, Sparten: Composite Technology, Plastic Technology, Hydraulic Technology

Die Zentrale des mittelständischen Traditionsunternehmens liegt im hessischen Dautphetal. Während von dort  strategische Unternehmensausrichtung, Controlling, Revision sowie Bilanz- und Finanzwesen erfolgen, sind die Mitarbeiter vor Ort für Entwicklung, Produktion und Vermarktung der Produkte verantwortlich.

Roth Industries ist mit 25 Produktions- und Vertriebsunternehmen weltweit tätig. In Kernsegmenten als Weltmarktführer.

Die Roth Industries bündelt alle Aktivitäten der zur Unternehmensgruppe gehörenden Firmen im In- und Ausland. Die Gesellschaftsanteile liegen zu 100 % bei der Familie Roth.

Quelle: www.roth-industries.com