Variotherm: Ausbau in der heißen Phase

Das niederösterreichische Erfolgsunternehmen Variotherm baut seinen Standort Leobersdorf (NÖ) und seine Marketingabteilung aus. Mit der größten Investition in der Firmengeschichte schafft das innovative Unternehmen einerseits mehr Platz für die Produktion (inkl. Lager) und stärkt andererseits ganz gezielt die eigene Forschung & Entwicklung. Denn die Nachfrage nach ausgeklügelten Heiz- und Kühlkonzepten ist heute groß und verlangt morgen nach noch besseren Lösungen.
 
und Firmenchef Ing. Alexander Watzek (rechts)  präsentieren die innovativen Produkte und den Ort,  wo sie in Zukunft produziert werden. (Foto: Variotherm)
Ing. Herbert Holzbauer (Prokurist & Verkaufsleiter)
und Firmenchef Ing. Alexander Watzek (rechts)
präsentieren die innovativen Produkte und den Ort,
wo sie in Zukunft produziert werden. (Foto: Variotherm)

Noch mehr Qualität made in Austria
Der Ausbau ist die größte Investition in der 34-jährigen Firmengeschichte und verspricht eine Fortsetzung des Erfolgs. Der Komplettanbieter mit eigener Herstellung kann ab Mai 2013 zwei neue Hallen für Lager und Produktion nutzen, neue Produktionsanlagen sind in naher Zukunft geplant. Gleichzeitig verbessert ein neues Logistik-System die Zufahrt für Lieferanten, Kunden und die eigenen Mitarbeiter. Zum neuen Logistik-Konzept und passend zum laufenden CSR-Projekt gehören auch zukunftsweisende Fahrzeuge wie E-Bikes und E-Cars.

Auf dem Vormarsch: Forschung, Entwicklung und Technik
Apropos Zukunftsdenken: Das ist im Innovationsunternehmen fest verankert, wie auch die Erweiterung des F&E Bereichs um rund 200 m2 beweist. Dort werden Prototypen entwickelt und getestet und Versuche mit neuen Systemen durchgeführt. Im Zuge des Zu- und Ausbaus des Büros (2014) bekommt der Bereich „Technik“ ebenfalls einen größeren Stellenwert im Unternehmen – nicht nur räumlich. Denn mittlerweile nutzen Kunden die kostenlose Dienstleistung der Planung durch die Variotherm-Technikabteilung für rund 1.550 Projekte im Jahr. Ein großer Raum bietet außerdem Platz für Seminare – intern und auch extern für Kunden und Partner. Verschiedene Wohlfühlbereiche runden das K onzept ab.

Variotherm_Ausbau_SuedWest
So sieht die größte Investition seit der Firmengründung aus:
Mehr Platz für Produktion, Forschung und Entwicklung. (Foto Variotherm)

Kreativ mit Verstärkung: Mag. (FH) Bernadette Weissenböck (37) neu im Team
Neu ist auch ein Kreativraum für die Mitarbeiter, der für Teambuilding genutzt wird oder eine alternative Arbeitsatmosphäre zum PC-Arbeitsplatz bietet. Ausgestattet natürlich mit behaglichen Klimasystemen und einem ausgeklügelten Lüftungskonzept aus dem eigenen Haus. Genutzt wird die Kreativquelle in Zukunft auch von Mag. (FH) Bernadette Weissenböck (37), die seit Jänner das Team im Bereich Marketing & Werbung unterstützt. Die vielseitige Fachfrau sammelte nach ihrer Ausbildung an der FH für Marketing & Sales (Wien) viel Erfahrung bei verschiedenen internationalen Unternehmen (u.a. Louis Vuitton und Henkel Eastern Europe). Bei Variotherm ist sie nun für den gesamten Außenauftritt zuständig, der von Online-Marketing über Werbemittel bis zu Prospektmaterial genug Abwechslung bie tet, das ganze Jahr über.

Variotherm_Ausbau_NordOst
So sieht die größte Investition seit der Firmengründung aus:
Mehr Platz für Produktion, Forschung und Entwicklung. (Foto Variotherm)

Innovative Klimasysteme haben immer Saison
Denn wer denkt, dass in der warmen Jahreszeit das Geschäft mit der Heizung abkühlt, der denkt nicht weit genug. Die innovativen Flächensysteme dienen nämlich auch zur Kühlung. Variotherm-Geschäftsführer Alexander Watzek ist sich bewusst: „Die Flächenkühlung ist noch nicht präsent. Diese effiziente Technik wollen wir noch mehr in die Köpfe der Kunden bringen. Und in ihre Häuser, Wohnungen und Büros.“

Quelle: http://www.variotherm.at