TECE Flächenheizung mit TECEflex Schiebhülsenverbindung

Die Schiebehülsenverbinder des TECEflex-Rohrsystems erweitern das Sortiment der TECE-Fußbodenheizung. Die O-ringfreien Fittings wurden speziell für TECEfloor zertifiziert. Damit hat das Fußbodenheizungssystem zwei geprüfte Verbindungstechniken im Programm.

Mit dem Rohrsystem TECEflex hat der Münsterländer Haustechnikspezialist ein Schiebehülsenprogramm am Markt, das seit rund 20 Jahren durch seine Zuverlässigkeit bei der Heizungs- und Trinkwasseranbindung überzeugt. Jetzt steht die Schiebehülsentechnik auch den Verarbeitern des Fußbodenheizungssystems TECEfloor zur Verfügung. Die Messingfittings sind frei von empfindlichen O-Ringen und besitzen sehr gute Strömungseigenschaften: Durch die Aufweitung des Rohrs bei der Verpressung wird der Druckverlust im System minimiert.

Foto: TECE GmbH
Foto: TECE GmbH

Christian Beike, Produktmanager Fußbodenheizung bei TECE: „Mit dem Qualitätslabel ‚SLQ – Silver Line Quality’ verpflichten wir uns, nur zuverlässige und geprüfte Komponenten in das TECEfloor-Sortiment aufzunehmen. Mit den millionenfach bewährten TECEflex-Fittings erfüllen wir diesen Anspruch.“

Die Schiebehülsenverbindung sieht TECE als Alternative zur Schraubverbindung, mit der TECEfloor im Frühjahr 2011 im Markt gestartet war. Beide Verbindungstechniken waren zunächst monatelang im TECE-eigenen Prüflabor getestet worden, ehe ein unabhängiges Institut alle Prüfungen wiederholte. Insgesamt wurden die Rohrverbindungen sieben Monate lang im Prüfstand bei 6 bar einer alle 15 Minuten wechselnden Temperatur von 95 °C und 20°C ausgesetzt. Alle geprüften Komponenten bestanden den Test, wie die DIN Certco Gesellschaft für Konformitätsbewertung mbH in einem Zertifikat bestätigt.

Mit seinem Fußbodenheizungssystem setzt TECE auf ein komplettes Sortiment und auf Komponenten, die zu 100 Prozent kompatibel zueinander sind. Das Fußbodenheizungssystem besteht aus Heizungsrohren (PE-Xc und PE-RT) in den vier Dimensionen 14, 16, 17 und 20 mm, aus Verlegesystemen, Kunststoff- und Edelstahlverteilern sowie aus Regelungen.

Quelle: www.tece.de