Systemwechsel ohne Pressbackentausch? alpex F50 PROFI von FRÄNKISCHE macht’s möglich

Ein Fitting und fünf mögliche Presskonturen – die Flexibilität des alpex F50 PROFI Fittings ist auf dem Markt für die Sanitär- und Heizungsinstallation bislang unerreicht. (Foto: Fränkische Rohrwerke)
Ein Fitting und fünf mögliche Presskonturen – die Flexibilität des alpex F50 PROFI Fittings ist auf dem Markt für die Sanitär- und Heizungsinstallation bislang unerreicht. (Foto: Fränkische Rohrwerke)

Ein Fitting, der es ermöglicht, mit unterschiedlichen und meist beim Handwerker bereits vorhandenen Pressbacken verpresst zu werden – dafür steht das intelligente alpex F50 PROFI Mehrschichtverbundrohrsystem für die Sanitär- und Heizungsinstallation von FRÄNKISCHE. Das alpex F50 PROFI-System in den Dimensionen 16-32 mm hält, was es verspricht: Sicherheit, Qualität und Flexibilität im Einsatz und während der Montage. Der Pressvorgang der alpex F50 PROFI Fittings kann mit zahlreichen und oft beim Handwerker bereits vorhandenen Pressbacken der Konturen F, U, TH, H und VP sowie allen gängigen hydraulischen Presswerkzeugen durchgeführt werden. Diese Pressbackenflexibilität ist auf dem Markt für die Sanitär- und Heizungsinstallation bislang unerreicht. Wer also mit einem Systemwechsel liebäugelt, für den ist das anpassungsfähige alpex F50 PROFI-System auf jeden Fall erste Wahl. FRÄNKISCHE bietet dem Installateur mit alpex F50 PROFI Planungssicherheit ohne notwendigen Systemwechsel oder Pressbackentausch wie bei anderen Herstellern. Weitere Vorteile wie die Leckagefunktion, robuste Edelstahlhülsen, weltraumerprobte PPSU-Materialien und ein praxisgerechtes Komplettsortiment schaffen zudem ein echtes Plus für den Handwerker.

Intelligent und praktisch ist der kostenlose Pressbacken-Check von FRÄNKISCHE. So können Installateure schnell und einfach feststellen, ob ihre vorhandene Pressbacke sich für das alpex F50 PROFI-System eignet. (Foto: Fränkische Rohrwerke)
Intelligent und praktisch ist der kostenlose Pressbacken-Check von FRÄNKISCHE. So können Installateure schnell und einfach feststellen, ob ihre vorhandene Pressbacke sich für das alpex F50 PROFI-System eignet. (Foto: Fränkische Rohrwerke)

FRÄNKISCHE versteht sich seit jeher als zuverlässiger Partner des Handwerks. Seine Ziele – effektives und sicheres Arbeiten sowie maximale Anwenderfreundlichkeit – erreicht das Königsberger Familienunternehmen durch seine große Praxisnähe und permanente Innovationsfreude. Mit der einzigartigen Pressbackenflexibilität des alpex F50 PROFI Verbundrohrsystems ermöglicht FRÄNKISCHE wechselwilligen Installateuren, schnell und unkompliziert auf das seit Jahren bewährte Presssystem umzusteigen, ohne dass ein Tausch der Pressbacken oder Pressmaschinen und damit eine größere Investition zwingend notwendig ist: Wenn die vorhandene Pressbacke passt, einfach alte Rohre und Fittings raus, alpex F50 PROFI mit passendem Entgrat- und Kalibrierwerkzeug rein, und los geht‘s!

Praktischer Pressbacken-Check

Wer schnell und einfach feststellen will, ob er mit seinem vorhandenen Werkzeug die alpex F50 PROFI Fittings verpressen kann, greift auf den intelligenten und praktischen Pressbacken-Check von FRÄNKISCHE zurück. Stimmt die Pressbacke exakt mit einer der fünf möglichen Konturen des Pressbacken-Checks überein, so eignet sich diese bestens für die montagefreundliche Verarbeitung des alpex F50 PROFI-Systems. Der Pressbacken-Check kann kostenlos bei FRÄNKISCHE unter www.fraenkische-haustechnik.de heruntergeladen oder telefonisch (09525/88-555) angefordert werden.

Qualität und Sicherheit im System

Alle alpex-Mehrschichtverbundrohre von FRÄNKISCHE zeichnen sich durch ihre hohe Qualität von Material und Verarbeitung aus. Flexibel und praxisgerecht sind die verschiedenen alpex F50 PROFI-Verbundrohrvarianten mit innen vernetzten PE-X-Materialien und einem stumpfverschweißten Aluminiumkern (PE-X/AL/PE). (Foto: Fränkische Rohrwerke)
Alle alpex-Mehrschichtverbundrohre von FRÄNKISCHE zeichnen sich durch ihre hohe Qualität von Material und Verarbeitung aus. Flexibel und praxisgerecht sind die verschiedenen alpex F50 PROFI-Verbundrohrvarianten mit innen vernetzten PE-X-Materialien und einem stumpfverschweißten Aluminiumkern (PE-X/AL/PE). (Foto: Fränkische Rohrwerke)

FRÄNKISCHE legt höchsten Wert auf Sicherheit. Neben der DVGW Zulassung, die unabhängig nochmals die hohe Qualität des Systems bestätigt, gibt das Unternehmen auf alle alpex F50 PROFI Systembestandteile eine 10-Jahres-Urkunde.

Nicht nur die Kompatibilität mit verschiedenen Presskonturen macht alpex F50 PROFI so flexibel und unschlagbar. Auch Material und Verarbeitung des Qualitäts-Produkts von FRÄNKISCHE bieten wahre Vorteile. alpex F50 PROFI-Fittings werden aus entzinkungsbeständigem Messing und dem weltraumerprobten Hochleistungskunststoff PPSU (Polyphenylsulfon) hergestellt. Die Vorteile des korrosionsbeständigen und inkrustationsfreien PPSU-Materials: Dieser qualitativ hochwertige Kunststoff ist hygienisch und physiologisch absolut unbedenklich und selbst bei lang anhaltend hohen Temperaturen hydrolyse- und chemikalienbeständig.

Hochwertig, flexibel und praxisgerecht sind auch die verschiedenen alpex F50 PROFI Verbundrohrvarianten mit innen vernetzten PE-X-Materialien und einem stumpfverschweißten Aluminiumkern (PE-X / AL / PE). Ob als flexible Ringware, stabile Stangenware, vorgedämmtes Mehrschichtverbundrohr oder Rohr im Schutzrohr – die Montage geht einfach von der Hand und spart Zeit.

Anwenderfreundlich: Leckagefunktion und Führungsnut

Hochwertiges Material und exzellente Verarbeitung kennzeichnen das alpex F50 PROFI-System in den Dimensionen 16-32mm. Die Fittings werden aus dem weltraumerprobten Hochleistungskunststoff PPSU (Polyphenylsulfon) hergestellt. Dadurch sind sie hygienisch und physiologisch absolut unbedenklich und selbst bei langanhaltend hohen Temperaturen hydrolyse- und chemikalienbeständig. (Foto: Fränkische Rohrwerke)
Hochwertiges Material und exzellente Verarbeitung kennzeichnen das alpex F50 PROFI-System in den Dimensionen 16-32mm. Die Fittings werden aus dem weltraumerprobten Hochleistungskunststoff PPSU (Polyphenylsulfon) hergestellt. Dadurch sind sie hygienisch und physiologisch absolut unbedenklich und selbst bei langanhaltend hohen Temperaturen hydrolyse- und chemikalienbeständig. (Foto: Fränkische Rohrwerke)

Die alpex F50 PROFI Fittings verfügen zudem über eine Leckagefunktion, mit deren Hilfe der Verarbeiter schnell und einfach feststellen kann, ob ein Fitting richtig verpresst wurde. Sollte eine Stelle im System undicht sein, sieht der Handwerker bei der abschließenden Druckprüfung mit Sichtkontrolle die undichte Stelle auf den ersten Blick, weil dort sichtbar Wasser austritt.

Ein raffiniertes technisches Detail ist die spezielle Führungsnut an den Presshülsen der Fittings. Sie erlaubt dem Installateur, die Pressbacken optimal zu positionieren und verhindert das Abrutschen beim Verpressen.

Das intelligente Verbundrohrsystem alpex F50 PROFI erfüllt höchste Sicherheitsansprüche, vom Material über die montagefreundliche Verarbeitung bis hin zum dauerhaft dichten Einsatz. Es ist leistungsfähig, anwenderfreundlich und äußerst flexibel – die mögliche Verpressung mit fünf unterschiedlichen Pressbackenkonturen ist ein überzeugendes Argument für den einfachen Systemwechsel ohne finanziellen Mehraufwand.

Der neue alpex-plus Steckfitting, der alternativ und ergänzend im bewährten alpex F50 PROFI-System eingesetzt werden kann sowie alpex L in den großen Dimensionen 40-75mm komplettieren die FRÄNKISCHE „alpex-Familie“ für die Sanitär- und Heizungsinstallation optimal. Ein echtes Plus für den Handwerker!