SKZ: Mehr Service für die Fernwärmeleitung

[inspic=239,left,,100]Die Qualitätssicherung bei der Verlegung von Kunststoffmantelrohren in der Fernwärmeversorgung wird durch das Regelwerk der AGFW (Arbeitsgemeinschaft Fernwärme e.V., www.agfw.de) beschrieben. In den Arbeitsblättern und Richtlinien werden Vorgaben für die Qualität der Produkte, Verlegung, wesentlichen Anforderungen an ausführende Unternehmen und an das Personal definiert. Das SKZ (www.skz.de) arbeitet eng mit der AGFW zusammen und ist in verschiedenen Feldern tätig.
Muffenmontageunternehmen, die im Bereich Nachisolierung von Fernwärmerohrleitungen tätig sind, müssen nach Arbeitsblatt FW 605 zertifiziert sein. Das SKZ übernimmt seit 2004 im Auftrag der AGFW die Zulassung dieser Fachbetriebe. 13 Unternehmen haben sich bisher erfolgreich im Sinne deutlich verbesserter Auftragszahlen dieser Zertifizierung bedient.
Vor kurzem ist aus dieser Aktivität ein neues SKZ-Leistungsangebot entstanden, die Zertifizierung von Kunststoffmantelrohrprodukten. Das SKZ hat seit einigen Monaten die entsprechende Zulassung von der Euroheat & Power erlangt und bietet diese neue Dienstleistung an. Somit ist das SKZ nun sowohl in der Personalzertifizierung als auch in der Zertifizierung von Unternehmen und Produkten im Bereich Fernwärme tätig.
Mehr: info@skz.de.