SH/Armaflex von Armacell: Der CE-zertifizierte Dämmstoffklassiker

Als Exklu­siv-Partner von Microban bietet Arma­cell als einziger Hersteller hochflexible technische Dämmstoffe mit antimikro­bieller Microban® Ausrüstung für die unterschiedlichen Leitungstypen der Ge­bäudetechnik an. Nach der erfolgreichen Markteinführung von AF/Arma­flex mit antimikrobieller Microban® Ausrüstung präsentiert Armacell jetzt auch sein Sani­tär- und Heizungsprodukt SH/Armaflex mit einem zusätzli­chen Schutz vor schäd­lichen Bakterien und Schimmelpilzbefall. Damit können jetzt sowohl Kälte/Klima-Lei­tungen als auch Sanitär- und Heizungsleitungen im Sys­tem mit Dämmstoffen mit einem aktiven antimikrobiellen Schutz ausge­schrieben und in­stalliert werden.  Auf der SHK erläutert Robert Kahn,  Microban Sales Director Central Europe,  in­teressierten Messebe­suchern die Bedeutung und Wirkweise der  antimikrobiellen Schutz-Ausrüs­tung.

Schutz vor Bakterien und Schimmelpilzbefall
Eine hohe Kontamination mit Mikroorganismen kann die Qualität des Raumklimas be­einträchtigen und Folgen für die menschliche Gesundheit haben. Feuchtigkeit in Kom­bination mit Staub und Schmutzpartikeln bietet einen idealen Nährboden für mikrobiel­les Wachstum. Die Mikroben setzen dann ihrerseits Sporen, Zellen, Partikel und flüch­tige organische Verbindungen (VOC) frei und tragen so möglicherweise zum als „Sick Building Syndrom“ bekannten Phänomen bei. Schimmelbildung kann zudem zur che­mischen Zersetzung von Baustoffen führen und resultiert jährlich in Bauschäden in Mil­lionenhöhe.

Foto: Armacell GmbH
Foto: Armacell GmbH

Die Microban® Technologie bewahrt die Armaflex Dämmstoffe über ihre gesamte Le­bensdauer vor dem Ansiedeln von Bakte­rien und Schimmelpilzen. Die antimikro­biell wirksamen Zusätze werden den SH/Armaflex Produkten bereits während des Herstel­lungsprozesses zugefügt. Da die Aus­rüstung direkt bei der Herstellung des Dämm­stoffs erfolgt, ist kein Aus­waschen oder Verschleiß möglich. Dank seines aktiven anti­mikrobiellen Schutzes ist SH/Armaflex besonders geeignet für den Einsatz in Einrich­tungen des Gesundheitswe­sens, Schulen, Kindergärten und Bürogebäuden.

Europäische Brandklassifizierung
SH/Armaflex ent­spricht schon heute den europäi­schen Produkt­standards, die im Au­gust 2012 verpflichtend in Kraft treten. Als erster Hersteller flexibler technischer Dämmstoffe bietet Armacell bereits seit Anfang des Jahres CE-zertifizierte Produkte an. Das Armacell-Werk in Münster, die weltweit größte Fer­tigungsstätte des Un­terneh­mens, wurde An­fang November erfolgreich zertifiziert. Die CE-Kennzeich­nung ist Aus­druck und sicht­bares Zeichen der Übereinstimmung der SH/Armaflex-Produkte mit den Anfor­derungen der europäischen Bauprodukten­richtlinie. Mit Einführung der europäi­schen Produktstandards werden die bisher gültigen nationalen Brandklassen durch eine europäische Brandklassifizierung abgelöst. SH/Armaflex erreicht nach der euro­päischen Brandklassifizierung B/BL-s3, d0, die bestmögliche Brandklasse für elasto­mere Dämmstoffe. Selbstverständlich erfüllt SH/Armaflex auch die gesetzlichen Anfor­de­run­gen der deutschen Energieeinsparver­ordnung für Gebäude (EnEV 2009).

5 Jahre Gewährleistung, neue Dimensionen für Kunststoffrohre
Die langfristige Funktionssicherheit seiner SH/Armaflex Produkte unter­streicht Armacell mit einer über die ge­setzli­che Beschaffen­heits­garantie von zwei Jah­ren hinausge­hende Gewähr­leis­tungszeit von fünf Jah­ren. Damit erhöht der Dämmstoffhersteller er­neut die Sicherheit seines Premiumprodukts für den Sanitär- und Heizungsbereich, ohne dass Handel oder Handwerk dadurch Zusatzkosten entstehen.

Zudem hat Arma­cell das Sortiment ergänzt: SH/Armaflex Schläuche werden jetzt auch für Kunststoff­rohre in den für Sa­nitär- und Heizungsanwendungen üblichen Rohr­durchmessern ge­liefert.

Quelle: www.armacell.com