Schütz Energietechnik erobert belgischen Markt

Westerwälder Unternehmen kooperiert mit Marktführer Van Marcke / Schulungsveranstaltung und Werksbesichtigung für 160 belgische Kollegen

Selters (hds). – Schütz Energietechnik befindet sich weiter auf internationalem Expansionskurs: Seit 1. Juli 2007 kooperiert das Unternehmen mit dem belgischen Großhandelsunternehmen und Marktführer Van Marcke. „Unsere Energietechnik-Produkte von der Tacker- und Nockenplatte über die PE-Xa-Heiz­rohre bis zum kompletten Flächenheiz­system haben die belgischen Kollegen über­zeugt“, so Rolf Kurtenacker, Ver­kaufs­leiter Export der Schütz Energie­technik. Ausschlaggebend für die Zusam­menarbeit war nicht zuletzt die Produk­tions­tiefe des Traditionsunternehmens aus dem Westerwald. „Wir fertigen unser Sortiment in Eigenregie an unserem deutschen Stammsitz und produzieren zu 100 Prozent Qualität ‚Made in Germany’.“ Das Sortiment der Deutschen Energie­experten ist nun auch in mehr als 80 belgischen und luxemburger Van Marcke-Nieder­lassungen erhältlich.

Zuverlässiger Partner

„Die Nachfrage auf dem Energiemarkt nach kompletten Funktionseinheiten und kompatiblen Systemelementen ist groß. Mit Schütz haben wir hier einen starken Partner gefunden, der unseren hohen Kundenansprüchen gerecht wird. Neben einer einwandfreien Produkt-Qualität und Gewährleistung sind vor allem auch zuverlässige Lieferzeiten garantiert. Für uns ein entscheidendes Kriterium: Gerade in der Baubranche ist Zeit Geld und wir – als marktführender Großhändler – müssen unsere Aufträge termingerecht erfüllen“, erläutert Johan Cayzeele, Van Marcke Pro­duktmanager, den Entschluss zur Zu­sam­menarbeit. Neben innovativem und tech­nischem Know-how steht Schütz auch für professionellen Vertriebs- und Kunden-Service: So wurden Anfang September 160 Van Marcke Mitarbeiter in den Westerwälder Stammsitz eingeladen. Im Rahmen von Werksbesichtigungen und Produkt-Schulungen hatten die Nieder­lassungsleiter und Vertriebsmitarbeiter Ge­legenheit, sich über die Produkte, ihre Fertigung und Funktions­weise zu infor­mie­ren. Während eines kleinen Rahmen­pro­gramms konnten die belgischen Nachbarn darüber hinaus auch die Region des Westerwalds kennenlernen.

Weitere Informationen: www.schuetz.net