Rehau: Intelligentes Wohnen im Herzen Berlins

Aus dem alten Berliner Fabrikgebäude am Prenzlauer Berg wird im Rahmen des Bau-Medienprojektes „e-wohnen der zukunft“ eines der modernsten Gebäude Berlins. (Foto: di-Vision bau-medien-projekte GmbH)
Aus dem alten Berliner Fabrikgebäude am Prenzlauer Berg wird im Rahmen des Bau-Medienprojektes „e-wohnen der zukunft“ eines der modernsten Gebäude Berlins. (Foto: di-Vision bau-medien-projekte GmbH)

Ein altes Berliner Fabrikgebäude, das bereits 1910 am Prenzlauer Berg errichtet wurde, wird derzeit im Rahmen des Bau-Medienprojektes „e-wohnen der zukunft“ zu einem der modernsten Gebäude Berlins saniert. Hierbei kommen auch zahlreiche Systemlösungen des Polymerspezialisten REHAU zum Einsatz.

Das Ziel des Projektes „e-wohnen der zukunft“ ist ehrgeizig. Sowohl Neubauten als auch alte, zu sanierende Gebäude werden im Rahmen von Wohnbauprojekten so umgesetzt, dass ein modernes Wohnerlebnis entsteht, das gleichzeitig ästhetischen, praktischen und technischen Ansprüchen gerecht wird. Erreicht wird dies durch die Verschmelzung von Architektur-, Design- und Technologiekonzepten, die intelligentes Wohnen in die Realität umsetzen. Dabei soll sich die Wohnumgebung den Bedürfnissen des Bewohners anpassen und nicht umgekehrt.

Rund 200 Fenster aus dem REHAU Profilsystem GENEO sorgen für höchste Wärmedämmung (Foto: di-Vision bau-medien-projekte GmbH)
Rund 200 Fenster aus dem REHAU Profilsystem GENEO sorgen für höchste Wärmedämmung (Foto: di-Vision bau-medien-projekte GmbH)

So abstrakt dies klingen mag, so beeindruckender ist die Umsetzung. In Wohnungen, die nach dem e-wohnstandard gebaut sind, öffnen oder schließen sich Eingangstüren per Schlüssel mit integriertem Chip, der von einem Lesegerät gescannt wird. Beleuchtung oder Temperatur sind über ein zentrales Steuerungssystem programmierbar – selbst von unterwegs. Auch Jalousien oder sogar die Stereoanlage können über dieses Netzwerksystem (KNX/EIB) gesteuert werden. Neben der beeindruckenden Technik überzeugt das Konzept durch Designeingriffe, die völlig neue  Wohnraumsituationen schaffen.

Das Projekt 4
Seit 2004 wurden bereits drei Wohnbauprojekte im Ost-Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg durch das Bau-Medienprojekt „e-wohnen der zukunft“ erfolgreich umgesetzt. Nun steht das Projekt 4 vor dem Abschluss. Hierbei handelt es sich um eine alte Textilfabrik von 1910, die von Grund auf als Energieeffizienzhaus 55 saniert wird. Insgesamt entstehen dabei auf circa 2.600 Quadratmetern Wohnfläche drei Bereiche: Ein Showroom, in dem das Konzept „e-wohnen2022“ erlebt werden kann, nimmt das Erdgeschoss ein. Vom ersten bis zum fünften Obergeschoss erstrecken sich 32 Wohnungen und zusätzlich wird ein „e-büro der zukunft“ als Penthouse-Aufbau errichtet.

Die Flächenheizungs/-kühlungssysteme aus dem Hause REHAU ermöglichen bestes Raumklima. (Foto: di-Vision bau-medien-projekte GmbH)
Die Flächenheizungs/-kühlungssysteme aus dem Hause REHAU ermöglichen bestes Raumklima. (Foto: di-Vision bau-medien-projekte GmbH)

REHAU Technik inside
Der Polymerspezialist REHAU – bekannt für innovative Systemlösungen für die Baubranche – ist Bau-Medien-Partner des Projekts 4. Nachdem die Anforderungen an die Energieeffizienz des Gebäudes sehr hoch waren, kamen unter anderem rund 200 Fenster aus dem Profilsystem GENEO zum Einsatz. Mit 86 Millimetern Bautiefe und einer ausgeklügelten Mehrkammer-Technologie bietet GENEO die optimalen Voraussetzungen für maximale Energieeinsparungen. Auf diese Weise konnte ein Uf-Wert von 0,86 W/m2K erzielt werden. Da das Profilsystem bei nahezu allen Anwendungen ohne Stahlarmierung auskommt, gehören nicht nur Wärmebrücken der Vergangenheit an, sondern sie sind auch um bis zu 40 Prozent leichter als herkömmliche Fensterprofile. Dies erleichtert Einbau und Handling der Fensterelemente deutlich.

Nachdem Flächenheizungen beziehungsweise -kühlungen aktuell die energieeffizientesten Systeme zur Temperierung von Gebäuden sind, durften sie bei der energetischen Sanierung des Gebäudes nicht fehlen. So wurden insgesamt 12.000 Meter RAUTHERM S Rohre und rund 2.000 Quadratmeter REHAU Noppenplatten verlegt und sorgen für ein behagliches Raumklima.

Für eine geräuschlose Entsorgung des Abwassers im Gebäude sorgt das schalldämmende Hausabflusssystem RAUPIANO PLUS. (Foto: di-Vision bau-medien-projekte GmbH)
Für eine geräuschlose Entsorgung des Abwassers im Gebäude sorgt das schalldämmende Hausabflusssystem RAUPIANO PLUS. (Foto: di-Vision bau-medien-projekte GmbH)

Aber nicht nur das Thema „Energieeffizienz“ spielte im e-wohnen Projekt 4 eine wichtige Rolle, auch dem Umgang mit Wasser wurde großes Augenmerk geschenkt. Hohe Ansprüche an die Hygiene der Trinkwasserinstallation führten daher zum Einbau von rund 3.000 Metern des Installationssystems RAUTITAN. Für eine geräuschlose Entsorgung des anfallenden Abwassers und damit für zusätzliche Wohnqualität sorgen schließlich 900 Meter des schalldämmenden Hausabflusssystems RAUPIANO PLUS.

Neben den durchdachten Systemlösungen, die das Berliner Wohnbauprojekt bereichern, unterstützte der Polymerspezialist die Verantwortlichen umfassend bei der Planung und führte zudem Baustelleneinweisungen durch.

Quelle: www.rehau.com