REHAU: Die neue Form der Erdwärmenutzung RAUGEO Helix-Sonde PE-Xa

[inspic=237,left,,120]Die RAUGEO Helix-Sonde PE-Xa stellt die ideale platz- und kostensparende Alternative zu Erdwärmekollektoren oder -sonden dar. Sie ist ideal für den Einsatz sowohl im Neubau als auch in der Altbausanierung geeignet und immer dann die optimale Wahl, wenn wenig Grundstücksfläche zur Verfügung steht. Oder auch dann, wenn eine Sondenbohrung, ausgeschlossen wird. Mit einem Spiralbohrer wird ein Bohrloch von etwa 5 Metern Tiefe erstellt, in das die Helix-Sonde eingebaut und anschließend verfüllt wird.  [inspic=329,right,,225]Die Helix-Sonde ist teleskopisch konzipiert. Erst im eingebauten Zustand wird die Helix-Sonde dann auf die Maximallänge von 3 Metern gestreckt. Auf diese Weise können Lager- und Transportkosten reduziert werden. Eine speziell konzipierte PE-Folie stellt den definierten Abstand der Rohre zueinander sowie den fixen Sondendurchmesser sicher und sorgt damit für einen gleichmäßigeren Energieentzug. Je mehr Grundwasser vorhanden ist, desto größer ist der Wärmeertrag. Die Abschätzung von einer durchschnittlich zu erzielenden Entzugsleistung liegt bei 400 Watt pro Helix-Sonde, bei optimalen Bedingungen sind bis zu 700 Watt pro Helix-Sonde möglich. Auf schadensanfällige Schweißverbindungen und strömungsungünstige Formteile am Sondenfuß wird somit gänzlich verzichtet und ein wichtiger Beitrag zu mehr Sicherheit und Effizienz geleistet.