ratiodämm: OEM-Hersteller warnt vor Systemdämmung zweifelhafter Herkunft

Systemdämmstoffe bilden bei der Flächen- und Fußbodenheizung in Verbindung mit den Systemplatten und als zusätzliche Dämmung einen wesentlichen Bestandteil des qualifizierten Flächenheizungssystems. Sie reduzieren die Wärmeabgabe in den Unterbau des Bodens und leisten einen entscheidenden Beitrag zur Trittschallreduktion. Daher ist diese Systemkomponente ein unverzichtbar wichtiges Segment des Gesamtsystems und unterliegt aufwendigen Prüf-, DIN-und Zulassungsnormen.

Tackerfläche vom Sieglinhaber ratioämm-OEM. Foto: ratioämm
Tackerfläche vom Sieglinhaber ratioämm-OEM. Foto: ratioämm

Immer häufiger jedoch werden Billigdämmungen angetroffen, deren Herkunft möglicherweise zweifelhaft ist und deren technische Eigenschaften nicht oder kaum nachvollziehbar sind. Auch der Bundesverband Flächenheizungen und –flächenkühlungen (BVF) warnte bereits davor. Nicht selten entsprechen diese nicht den DIN- und Normwerten. „Es hat seine Gründe, wenn hochwertige Systemkomponenten zu Billigpreisen angeboten werden, branchenbekannte Anbieter regelmäßig mit Günstigstpreisen aufwarten, branchenfremde Vertriebswege nutzen oder gar eine Verlegung der eigenen Komponenten direkt mit anbieten“, so ratiodämm-Geschäftsführer Hans Robert Pütz.

Trockenbau-Strukturplatten für OEM-Kunden. Foto ratiodämm
Trockenbau-Strukturplatten für OEM-Kunden. Foto ratiodämm

Die Rohstoff- und Vormaterial-, aber auch die Produktionskosten sind europaweit nahezu identisch. „Folglich muss ein Billiganbieter andere Einsparpotentiale haben…“ warnt der Zulieferer für Marken- und Systemanbieter, der seine Systemplatten ausschließlich „Made in Germany“ fertigt, vor den Folgen, wie bspw. unzureichendes Brandverhalten, falsche Bemessungsgrundlagen zur Wärmeleitfähigkeit oder der Trittschallqualität usw.

Paket mit BVF-Siegel. Foto: ratiodämm
Paket mit BVF-Siegel. Foto ratiodämm

ratiodämm hat sich auch aus diesem Grund im führenden Herstellerverband, dem Bundesverband Flächenheizung und Flächenkühlung e.V. (BVF, Hagen) engagiert. Das vom BVF vergebene Qualitätssiegel („BVF-SIEGEL „) gibt der Branche eine wesentliche Orientierung. Die Siegelträger garantieren eine eindeutige Kenn-zeichnung und stehen für Qualität, Kompetenz und Sicherheit.

 Noppenplatte mit EPS-Systemdämmstoff von Siegelträger. Foto: ratiodämm
Noppenplatte mit EPS-Systemdämmstoff von Siegelträger. Foto: ratiodämm

ratiodämm hat sich diesen umfangreichen Prüfkriterien gestellt und ist Träger des BVF-SIEGELS. Die Produkte zeichnen sich folglich durch ihre Zuverlässigkeit, Kompatibilität, Effizienz aus und sind normgerecht mit den entsprechenden Prüfzeugnissen versehen und werden permanent Qualitätsüberwacht.

„Ich kann nur jeden Planer, jeden Verarbeiter und Händler raten, gezielt nach dem BVF-Siegel zu fragen und ansonsten die Finger davon zu lassen“, so Pütz.

Quelle: www.ratiodaemm.de