Purmo DiaNorm Wärme AG firmiert zur RETTIG Germany GmbH um

[inspic=351,left,,110]DiaNorm hat sich in den vergangenen 32 Jahren einen Namen in der Herstellung und dem Vertrieb von Kompakt- und Dekorativheizkörpern, Röhrenradiatoren, Fußbodenheizung und Heizkörper-Systemanbindung gemacht. Das Unternehmen gehört seit 1989 der finnischen Rettig Group an, einem Familienunternehmen mit über 200jähriger Geschäftstradition. Die Rettig Group besteht aus den Bereichen Rettig ICC (Wasser-  /Elektroheizung und Raumklimaregelung), der Bore Group (Schifffahrt) und der Tarkala Group (Immobilien). Rettig ICC als größter Geschäftsbereich umfasst insbesondere 8 führende Heizkörpermarken und 10 hochmoderne Heizkörper-Produktionsbetriebe in Europa. Ein internationales Servicenetz von Vertriebsgesellschaften und Fachgroßhandelspartnern sorgt für einen flächendeckenden Verkauf und eine gute Marktdurchdringung. Vorausschauende Geschäftsaktivitäten stehen für ei  ne gesicherte Ertragssituation. Konjunkturelle Schwankungen der deutschen Baubranche, mit der das Unternehmen traditionell verbunden ist, werden ausgeglichen über die strategische Orientierung im Modernisierungsmarkt sowie die seit Jahren ausgebauten Exportmärkte. Mit einem Exportanteil von 20 % werden vornehmlich Österreich, aber auch die Märkte in den Niederlanden, Griechenland, Japan und der Tschechischen Republik beliefert. Purmo DiaNorm/Rettig beschreibt das Credo des Unternehmens so: „Auf das Erreichte sind wir stolz. Unseren Weg, mehr als Standard anzubieten, den Kunden in den Mittelpunkt unserer Unternehmensaktivitäten zu stellen und den Anspruch, flexibel auf alle Markterfordernisse zu reagieren, werden wir konsequent weiterverfolgen.“ Laut Rettig ist mit der Namensänderung die konzernweite Umstrukturierung, die 2007 mit der Neupositionierung der Heizkörpermärkte begonnen hat, abgeschlossen. „An den Vertriebsstrukturen und dem Auftritt der Marke wird sich nichts ändern,“ so Rettig-Deutschlandchef Uwe Schubmann.

Die Geschichte von Purmo DiaNorm/Rettig im Überblick

1960    Gründung des Werkes durch Fa. Raussendorf – Produktionsstätte von Zubehörteilen für Landmaschinen

1966    Übernahme durch Fa. Claas – Produktion von Blechteilen für Mähdrescher

1973    Verkauf an Familie Heinrich Muhr – Auslagerung der ehemaligen Claas-Fertigung und Start der DiaNorm Heizkörperfertigung (115 Mitarbeiter, 15 Mio. DM Umsatz, 23.000 m² bebaute Fläche)

1989    Übernahme durch RETTIG Konzern und Eingliederung als Tochter der PURMO AG Hannover – Investition von ca. 30 Mio. DM in Fertigung und Logistik (90 Mitarbeiter, 24 Mio. DM Umsatz, 23.000 m² bebaute Fläche)

1993    Ausweitung der Aktivitäten durch PURMO AG (246 Mitarbeiter, 100 Mio. DM Umsatz, 23.000 m² Fläche)

1995    – 1997 Landzukauf, Ausbau von Hallen und Büros (Grundstücksfläche 61.500 m², 30.000 m² bebaute Fläche)

1999    Eröffnung Logistikcenter Purmo DiaNorm – Verlagerung und Integration des Lagers PURMO (190 Mitarbeiter, 130 Mio. DM Umsatz, 33.000 m² bebaute Fläche)

2000    Die DiaNorm Wärme GmbH wächst mit der PURMO AG zur Purmo DiaNorm Wärme AG mit Sitz in Vienenburg zusammen

2009    Purmo DiaNorm Wärme AG firmiert zur RETTIG Germany GmbH um

Kontakt: info@pdw.de, www.diaNorm.de.