Neuer Baustellenhelfer von Abu-plast für WC-Modernisierung – WC-Anschlussrohr DN 90/DN 100

[inspic=384,left,,160]Das flexible PE-WC-Anschlussrohr von Abu-plast macht seiner Bezeichnung alle Ehre. Bei einer Gesamtlänge von 610 mm kann es teleskopartig bis auf 450 mm verkürzt werden. Es können Richtungsänderungen bis zu einem Winkel  von 90° absolut knickfest ausgeführt werden. Zwei Eigenschaften, die besonders in der Modernisierung von WC´s in Trockenbau-Vorwandtechnik gefragt sind. [inspic=385,left,,160]Also dort, wo in aller Regel besonders knifflige Montagesituationen vorzufinden sind. Ein Beispiel: Der versetzte Ablauf in Wand und Boden. Der ist vorzufinden, wenn der neue UP-Spülkasten anders positioniert wird als der alte, aber das bestehende Abwassersystem genutzt werden muss. Mit einem konventionellen, starren Anschlussbogen ist dieser Anschluss fast nicht, oder in meisten Fällen nur mit großem baulichen Aufwand zu meistern. Anders sieht es mit der flexiblen WC-Anschlussrohr-Technik von Abu-plast aus. Die lässt sich den Baugegebenheiten anpassen und macht damit einen unkomplizierten, schnellen und sicheren Anschluss möglich. Die Qualität des flexiblen abusanitair WC-Anschlussrohres – mit völlig glatter Innenfläche – ist verbrieft. Es ist LGA Bauart geprüft und überwacht und entspricht den in der DIN 1389 (WC-Anschlussstücke) und der DIN 476, 5.5, (Temperaturverhalten mit Temperatur-Wechseltest bis 95° C) definierten Anforderungen hinsichtlich Funktion, Langlebigkeit und Sicherheit. Grundvoraussetzung für den Anschluss an den UP-Spülkasten ist eine genormte  Ablaufschelle von 97 mm Durchmesser mit einer Nutbreite von 16 mm. Zum Lieferumfang gehört ein Übergangsstück von DN 90 auf DN 100.

Kontakt:Vertrieb.Inland@abu.de, www.abu.de.