Fitting Report Europe 2012

Die letzte Studie über den Markt und die Trends bei Fittings und Rohr-Verbindungen in Europa erschien 2007 bei KWD-globalpipe. Seitdem hat die Entwicklung der Verbindungstechniken für Rohrsysteme einen rasanten Verlauf genommen, wobei ein Ende nicht abzusehen ist.

Man könnte meinen, die gesamte Innovationskraft der Rohrsystem-Branche habe sich mittlerweile auf diesen Bereich konzentriert. Das hat zu einer Vielzahl von mehr oder weniger überzeugenden Fittinglösungen geführt, überwiegend mit der Zielsetzung einer Vereinfachung des Verbindungsaufwandes und / oder der Verkürzung der Montagezeit.

  • Vom werkzeuglosen Preßverbinder über den „raxialen“ Preßverbinder bis hin zum Steckverbinder (push fit) in den unterschiedlichsten Ausführungen – der Phantasie scheinen keine Grenzen gesetzt.
  • Auf der anderen Seite kommen auch altbewährte Techniken wieder zu neuen Ehren, so wurde kürzlich das Polyfusions- oder Heizelement- Muffenschweißen auch für die Verbindung von Metallverbundrohren eingesetzt und gleich als Weltneuheit propagiert.
  • Ebenso ist der schon fast „altväterlich“ anmutende radiale Preßverbinder auf dem Weg zum weltweiten Industriestandard weit vorangekommen. Ausgereifte Konstruktionen, hohe Stückzahlen und zunehmende Kompatibilität der Preßwerkzeuge haben hier den Weg bereitet.

Angesichts dieser Innovationsflut ist es selbst für den Fachmann zunehmend schwierig, den Überblick zu behalten.

  • Welcher Fitting aus welchem Material eignet sich für welchen Rohrtyp und für welche Anwendung?
  • Worin unterscheiden sich die verschiedenen Verbindungstechniken und wer sind die wichtigsten Anbieter?
  • Interessant ist auch immer wieder die Frage welche Fitting Typ wird wie oft eingesetzt?
  • Und wieviele Fittinge werden überhaupt in Europa eingebaut?

Die jetzt vorliegende Studie möchte einen Überblick über die wesentlichen Entwicklungen und Trends der letzten Jahre sowie über die wichtigsten europäischen Anbieter im Bereich der Rohrverbindungstechnik geben. Außerdem gibt es eine Einschätzung, welche Fittingstypen wie oft eingesetzt werden und eine nach Ländern und Einsatzbereichen aufgeteilte Übersicht mit der Stückzahl der verwendeten Fittings und Rohrvebindungen.

Die Fittingstudie konzentriert sich auf Europa. Allerdings haben wir aufgrund der Bedeutung einzelner, außerhalb Europas angesiedelter, Unternehmen, deren Fittingprogramm mit aufgenommen.

Die Studie erscheint in englischer Sprache, allerdings ist dieses Mal neu, dass alle Grundlagenkapitel zusätzlich in deutsche Sprache abgedruckt sind.

Inhalt der KWD Marktstudie „Fittings and Pipe Connections Eureope 2012“

  • Introduction, Terms and definition, a brief Look Back, (Page   5 – 10)
  • Basic Designs of Pipe Connections, some Trends, (Page   11 –   40)
  • Detailed Listing of Fittings in Europe 2012, (Page   41 –   49)
  • Volume Trends for Fittings, (Page   50 – 169)
  • Companies alphabetical, (Page 170 – 225)
  • German Translation / Grundlagenkapitel in Deutsch, (Page 226 – 246)

Die Studie hat 246 Seiten und ist ausführlich mit vielen farbigen Beispielen bebildert. Auflistungen von Fittings und Rohrverbindern nach Herstellern sowie Tabellen und Grafiken mit Stückzahlen der verwendeten Fittings nach Ländern runden das inhaltliche Angebot der Studie ab. Neben der gedruckten Version wird die Studie im pdf-Format sowie die Auflistung der Fittings und die Tabellen und Grafiken mit den Stückzahlen als Excel Tabelle auf CD mitgeliefert. Sie kostet bei 840,- Euro für Abonnenten (sonst 990,- Euro). Eine ausführliche Information liegt der dieser Ausgabe des KWD-SHK bei.

 weitere InformationenBestellformularKWD-Shop

Diese Seite empfehlen:
  • Digg
  • del.icio.us
  • Netvouz
  • DZone
  • ThisNext
  • MisterWong
  • BlinkList
  • Reddit
  • Slashdot
  • StumbleUpon
  • Technorati
  • Facebook
  • LinkArena
  • LinkedIn
  • MisterWong.DE
  • MSN Reporter
  • Orkut
  • Twitter
  • Webnews.de
  • Yahoo! Buzz

Kommentare sind abgeschaltet.