KWD Market + Charts “Heating & Plumbing Pipes Europe 2020”

Die jährlich erscheinende Marktstudie KWD-Market+Charts schätzt den Verbrauch von Rohren für die Haustechnik in Europa ein.

Zur Bewertung der Auswirkungen durch die CORONA-Pandemie haben wir einen Krisen-Rechner entwickelt. So kann jeder seine Schätzung der Veränderung in der Bauindustrie und damit im Verbrauch von Rohren in der Haustechnik pro Land aktuell berechnen.

Die regelmäßig erscheinende Marktstudie KWD Market + Charts „Heating & Plumbing Pipes“ in Europa schätzt den Verbrauch von Rohren für die Haustechnik in Europa ein, aufgeteilt in die Bereiche Flächenheizung, Radiatoranbindung und Sanitärinstallation.

Dabei wird der Verbrauch der in Europa in der Haustechnik hauptsächlich verwendeten Rohre aus Metall (Stahl, Kupfer und Edelstahl), Kunststoff (PEX, PE-RT, PP-R und PB) und Aluminium-Verbund (PEX/Al/… und PE-RT/Al/…) für die Jahre 2017 – 2022 eingeschätzt.

Wie immer haben wir für diese Studie die Euroconstruct-Zahlen für Neubau und Modernisierung im Wohn- und Nichtwohnbau zugrunde gelegt. Außerdem wurden die Basisdaten in unserem Analysetool überarbeitet, nämlich die Einschätzung wieviel Rohrmeter je Anwendung und Land pro Wohneinheit eingesetzt werden. In vielen Gesprächen u.a. mit Rohr- und Materialherstellern haben wir Informationen zu den Anteilen der Materialien erhalten. Das Ergebnis der Auswertung dieser Infos ist die jetzt vorliegende Studie.

Und doch ist dieses Mal alles anders. Denn als wir Ende letzten Jahres angefangen haben an dieser Studie zu arbeiten, sprach noch keiner von Corona. Dann kam das Virus. Zunächst ganz langsam und nur in China. Das hat zunächst kaum einer wirklich ernst genommen. Doch dann wurde die Bedrohung immer realer, immer globaler und immer schneller: Ende März warnte der Hamburger Virologe Jonas Schmidt-Chanasit vom Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin (BNITM) „Wir sind im Pandemie-Marathon bei Kilometer 2 von 42, China ist etwa bei Kilometer 10.“

Folglich haben wir in der Redaktion diskutiert, wie wir in der jetzigen Situation bezüglich der Studie weiter vorgehen sollen. Eine Möglichkeit wäre gewesen, die Studie zu verschieben, bis wieder verwertbare Bauzahlen vorliegen. Da jedoch derzeit niemand weiß wann das sein wird, haben wir uns dafür entschieden die Studie zum jetzigen Zeitpunkt zu veröffentlichen um Ihnen aktualisierte Zahlen als Basis für Einschätzungen der zu erwartenden Veränderungen an die Hand zu geben.

Verschiedene Marktforschungsunternehmen haben bereits Prognosen erstellt, wie stark die Verluste aussehen könnten. Da wir uns aber noch immer eher am Anfang der Pandemie befinden und der weitere Verlauf, vor allem der Zeitraum der Krise, völlig unklar sind, sehen wir keine belastbaren Grundlagen, auf denen wir eine solche Prognose erstellen könnten. Wir haben also nach einer Lösung gesucht, die jederzeit die möglichen Auswirkungen neu bewerten kann.

Der KWD Krisen-Rechner ist unsere Antwort auf die durch die Corona Pandemie ausgelöste unklare Einschätzung der Bauleistungen in diesem Jahr. Dieser funktioniert folgendermaßen:

  • Der KWD Krisen-Rechner ist eine editierbare Excel Datei.
  • Sie enthält die bekannten Tabellen mit allen Zahlen für die verschiedenen Rohrmaterialien nach Anwendungsbereichen, Jahren und Ländern.
  • Die Zahlen von 2017 bis 2019 (also die Vergangenheit) sind fix.
  • Im ersten Tabellenblatt der Excel Tabelle kann für das Jahr 2020 (also das Krisenjahr) eine prozentuale Veränderung eingetragen werden. Dabei wird jedes Land separat betrachtet.
  • In den Ländertabellen wird dann automatisch das Jahr 2020 neu berechnet. Für die Jahre 2021 und 2022 wird die von uns prognostizierte prozentuale Steigerung übernommen, aber dann auf Basis der neu errechneten Zahl für 2020.

Die Studie KWD Market + Charts „Heating & Plumbing Pipes Europe 2020” kostet 985,- Euro zzgl. MwSt. in Deutschland und wird in digitaler Form ausgeliefert. Das umfasst die vollständige Studie als pdf-Datei mit den Rohrverbräuchen sowohl in Millionen Metern als auch in Tonnen Material sowie drei Excel Dateien: Die Tabellen und Grafiken mit den Millionen Metern Rohrverbräuchen, einer Pivot-Tabelle mit eben diesen Zahlen und dem KWD Krisen-Rechner, der eine individuelle Anpassung der Zahlen ab 2020 ermöglicht.

Die Studie ist auch als gedrucktes Buch erhältlich. Da die Nachfrage danach aber extrem gesunken ist, werden wir dieses nur als „Print on Demand“ ausliefern. Das wird mit 50,- Euro zusätzlich berechnet und die Lieferung dauert ca. 5 Werktage zzgl. MwSt. in Deutschland und Versandkosten im Ausland. m Gegensatz zu den letzten Ausgaben erscheint die Studie nicht zum Jahresschluss sondern zum Jahresbeginn. Wie jedes Jahr haben wir die Entwicklungen auf dem Markt für Rohre füIr die Haustechnik in Europa genau angeschaut und in Zahlen aufgeschrieben. Die Studie enthält eine Einschätzung des Rohrverbrauches für die Jahre von 2015 bis 2020. Vorhandene Statistikdaten wurden eingegeben, andere Rahmenbedingungen mit Rohrherstellern in vielen Ländern diskutiert, entsprechend bewertet und den Rohrmengen zugrunde gelegt.

weitere Informationen | Bestellformular | KWD-Shop