ISH 2013: Bewährtes – wenige Neuheiten – Anp. an neue TrinkwV

Die ausstellenden Unternehmen der diesjährigen Gebäudetechnik setzten vor allem auf bewährtes und rundeten ihr Sortiment durch ergänzende Neuheiten ab. Das Thema, dem sich gezwungenermaßen alle widmen mussten, war die für Ende diesen Jahres angekündigte neue TrinkwV.

kwd-shk_logo_2012_RGBKWD-SHK, 22.03.2013. Zunächst empfing uns die Messe mit völlig ungewohnten Eindrücken! Wunderbar im weißen Gewand stellte sich das Messegelände dar – und der Schnee wollte gar nicht aufhören. Die Folgen waren allerdings auch schnell erkennbar: Keine Schlangen vor den Eingängen, halbleere Hallen und fehlende Standbesetzungen! Viele Autofahrer trafen erst am Nachmittag oder am nächsten Tag ein. Die Flugreisenden brauchten sogar noch mehr Ausdauer, manche kamen dann wohl gar nicht mehr.

An Stelle voller Messehallen gab es am ersten Tag wunderschöne Schnee-impressionen.
An Stelle voller Messehallen gab es am ersten Tag wunderschöne Schnee-impressionen.

Ähnliches hatten einige Messebesucher bereits zur Aquatherm in Moskau im Februar diesen Jahres erlebt. Auch da hatte es extrem viel geschneit und der Flughafen war gesperrt – aber in Moskau und vor allem im Februar wundert das niemanden.

Laut der offiziellen Mitteilung der Messegeslellschaft bewies die ISH „eindrucksvoll ihre Stellung als Weltleitmesse für den Verbund von Energie und Wasser“ In den wichtigen Wachstumsmärkten habe es ein Besucherplus gegeben. 2.434 Aussteller (2011: 2.382) haben auf einer Fläche von 258.000 Quadratmetern (2011: 255.900) ihre Produkte präsentiert. Während die ISH 2011 mit 204.000 Besuchern abschloss waren es diesmal 190.000. Fairerweise muss man aber annehmen, dass der späte Wintereinbruch eine höhere Besucherzahl verhindert hat. Mit einem Besucheranteil von rund 35 Prozent war das Handwerk wie schon in den Jahren zuvor die stärkste Besuchergruppe. Ähnlich hoch ist der Anteil der Besucher aus dem Ausland. Besonders in vielen Wachstumsmärkten war ein deutliches Plus zu verzeichnen. Dazu gehörten Osteuropa, Nordafrika, Südostasien, der Mittlere Osten und China.

Im Folgenden wollen wir Ihnen zu den Produktbereichen eine Kurzzusammenfassung geben. Dabei handelt es sich nicht um eine Darstellung aller Neuheiten, sondern um einen ersten Eindruck, den wir während des Messerundgangs gesammelt haben. In den KWD-SHK Ausgaben (nach Ostern) werden wir dann über alles ausführlich berichten.

Kontakt: HIX Publishing, Jutta Hix, Redaktion KWD-SHK, hix@kwd-online.de.