INNOVATION, COMFORT UND NEUE MATERIALIEN STEHEN IM MITTELPUNKT DER EXPOBAGNO 2008

Mailand, 24. November 2007 – Immer innovativere Lösungen für Komfort und Wellness stehen im Mittelpunkt der Expobagno 2008, der internationalen Badezimmer-Messe, die gleichzeitig mit der MCE – Mostra Convegno Expocomfort – der größten, zweijährlich ausgerichteten Messe weltweit für Heizungstechnik, Klimatisierung und Heimkomfort ausgerichtet wird, welche vom 11. bis 15. März 2008 auf dem neuen Messegelände von Fiera Milano in Rho stattfinden wird.

Vom Interesse für Innovation im Bereich Badezimmer zeugt auch der bei der letzten Expobagno verzeichnete Publikums- und Ausstellererfolg. Zum zweiten Mal stehen somit Badaccessoires, Sanitärkeramik, Armaturen, Verkleidungen, Marmor, Fliesen, Wellness und Mini-Spas im Mittelpunkt der Veranstaltung, die den Themen der Innovation und Materialien große Aufmerksamkeit widmet.

Zu den Neuheiten der nächsten Messe gehört die Messegliederung. Der quadratische Grundriss der Hallen 14 und 18 ermöglicht ein für die Badezimmer-Exponate geeigneteres Layout; die Hallen haben auch innerhalb des gesamten Messerundgangs eine zentralere Position und gewährleisten somit einen ständigen Besucherzustrom.

Expobagno wird eine Attraktion für das traditionelle Messepublikum – Architekten, Hersteller, Planer und Showroom-Leiter – sein und ein neues Event für die Vertriebswelt bieten, das Expobagno in Zusammenarbeit mit Angaisa (Nationalverband der Händler von Sanitär- und Klimatisierungsprodukten, Fußböden, Verkleidungen und Badezimmereinrichtungen) auf dem Messegelände organisieren wird.

Zu diesem Zweck wurde die „TECNOPOLIS“ – ein von Angaisa (Nationalverband der Händler von Sanitär- und Klimatisierungsprodukten, Fußböden, Verkleidungen und Badezimmereinrichtungen) ausgestatteter Ausstellungsbereich kreiert, der zwei neue, dem Vertrieb gewidmete Flächen umfasst – „Das innovative Lager“ und „Expo Show Room“ – die sich zu der traditionell von diesem Verband belegten Fläche hinzugesellen.

Diese Initiativen verknüpfen sich mit den bereits bewährten Events, wie dem Preis Comfort & Design für die innovativsten Produkte, die auf der Messe präsentiert werden, und Material Connexion, dem Bereich Dokumentation und Erforschung neuer Materialien, der in diesem Jahr wiederum durch ein neues Konferenzprogramm ergänzt wird.

Schließlich zählt zu den neuen Akteuren der Expobagno auch die UIA, Internationale Architektenunion, die mit der MCE/Expobagno einen Exklusivvertrag unterzeichnet hat, gemäß dem sie über einen speziellen Stand auf der Messe verfügen und Workshops mit internationalen Gästen ausrichten wird, die für den 12., 13. und 14. März geplant sind.

Die mit Komfort und Wellness in Zusammenhang stehenden Themen sind gemäß einer von ISPO im Auftrag der Expobagno angestellten Untersuchung durch Befragung von 4000 Personen äußerst bedeutend für die Italiener, die nach immer innovativeren Lösungen suchen und dafür auch recht großzügig sind. Für 46% der Befragten ist der Preis Zeichen eines umso niveauvolleren Projektes desto höher er ist.
Aus dieser Untersuchung geht des weiteren ein Wachstum von 41% bei den Käufen von technisch hoch entwickelten Anlagen und Lösungen für den Haushalt und das Badezimmer hervor. Für 21% der Befragten gelten Badzubehör und Accessoires, d.h. Duschen, Armaturen, Sanitärgeräte und Hydromassagewannen als Symbol von Komfort, wobei letztere vielleicht das repräsentativste Element des Wellness-Konzepts bilden: 7% der Befragten haben eine Hydromassagewanne, während 16% beabsichtigen, eine zu kaufen.