EPS Industries: Ab 3.03.2009 topmoderne Produktionsstätte für EPS Dämmstoffe – Europaweit!

[inspic=342,left,,]Bereits 1985 konnte man erkennen, dass der Trend im Wohnbau in Richtung Niedrigenergie und Passiv-Häuser geht. Alternative Energieversorgungssysteme gewinnen immer mehr an Bedeutung. Flächenheizungssysteme wie Fußbodenheizungen sind ideal für die Niedertemperatur-Heizung. Die 33 Jahre Erfahrung in der Entwicklung, Produktion und Vermarktung von EPS Dämmstoffen die Inhaber Peter Grabuschnig mitbringt wollte er in Zukunft als selbstständiger Unternehmer umsetzen. Nun laufen seit etwa einem Monat mit modernster Technologie bei EPS Industries Dämmplatten vom Band – doch schon zuvor befand sich das Unternehmen auf der Überholspur. „Am 3. März 2009 haben wir mit dem Bau begonnen – und schon am 18. Juni starteten wir in den Probebetrieb“, erklärt Firmenchef Peter Grabuschnig. Ab September kommen auch Fußbodenheizungs Systemplatten aus dem neuen österreichischem Werk in St. Veit an d. Glan in Kärnten. Die Produktionskapazität ist 450.000 m³ jährlich für Blöcke und ca. 900.000 m² FBH Platten. EPS Industries möchte vor allem den südösterreichischen Markt versorgen  – doch auch in andere Bundesländer  z.B. nach Deutschland und Italien werden  die Fühler ausgestreckt. Im Moment finden 20 Personen Arbeit bei EPS, eine Zahl, die sich im Laufe der Zeit aber noch erhöhen dürfte.

Kontakt: www.eps-industries.at, office@eps-industries.at.