Domino: Neuartiges Kennzeichnungspaket ermöglicht Kennzahlen-Ermittlung in der Extrusion

[inspic=319,left,,140]In der Stückgut-Serienfertigung der kunststoffverarbeitenden Industrie ist die automatische Ermittlung von Produktionskennzahlen und deren Dokumentation direkt an der Produktionseinrichtung bereits weitestgehend Standard. Bei den kontinuierlichen Prozessen, wie z.B. bei der Rohr- und Profilextrusion, stellt sich diese Aufgabe in der Praxis deutlich schwieriger dar. Kaum eine komplexe Anlagensteuerung ist ausreichend definiert, um die wichtigen Kennzahlen wie Rüstzeit, Anfahrausschuss, Anzahl und Länge der entstandenen Kurzlängen, Gesamtlaufzeit, Durchschnittsgeschwindigkeit, eingesetztes Material, etc. einfach, sicher und automatisch zu erfassen. Gerade diese auftragsbezogenen Kennzahlen sind aber besonders wichtig für die Nachkalkulation der Herstellkosten sowie für die Ermittlung der Personal- und Anlageneffektivität. Gemeinsam mit Wolfgang Reith, Business Development Manager Extrusion, wurde jüngst eine ausbaufähige Standard-Kennzeichnungslösung für die Extrusionsindustrie entwickelt.[inspic=320,right,,] Diese Systemlösung hilft Kundenanforderungen präzise zu verstehen, Lösungen zu definieren und den ROI- Zeitraum praxisgerecht, nachvollziehbar und seriös zu ermitteln. Kernelement des Domino Extrusionspaketes ist der Kennzeichnungsdrucker in Kombination mit einem Controller, dessen Funktion en intuitiv über einen robusten, bedienerfreundlichen Touchscreen-Monitor ausgeführt werden. Das System ermöglicht die Identifikation jeder produzierten Länge wie z.B. Anfahrlänge, Stangen, Kurzlängen und Ringbunde und wandelt somit jeden Extrusionsprozess von einer unübersichtlichen „Endlosfertigung“ in eine detailgetreu dokumentierte „Stückfertigung“ um. Die dadurch gewonnenen Daten werden elektronisch gespeichert und können direkt in anderen Systemen weiterverarbeitet werden. Des Weiteren trägt eine Präzisions-Längenmessung dazu bei, den Materialeinsatz zu optimieren was zu immensen Kostenein-sparungen führen kann. Optional kann ein Etikettendrucker angesteuert werden, der bei der Fertig-stellung einer VE automatisch das Etikett für die Umverpackung druckt – im Bedarfsfall mit allen relevanten Qualitäts- und Einlagerungsdaten. Die neuartige Komplettlösung hilft Herstellerbetrieben die gesamte Personal- und Anlageneffektivität zu steigern. Zudem können undurchsichtige Herstellungs-prozesse bzw. personell aufwendige Nachkalkulationsprozesse der Vergangenheit angehören.
Kontakt: www.domino-deutschland.de, wolfgang.reith@domino-deutschland.de