Vertrieb der Produktlinien FRIATHERM starr, FRIATHERM multi und FRIATHERM uni wird eingestellt

Der Vorstand der FRIATEC Aktiengesellschaft (Mannheim-Friedrichsfeld) hat sich dazu entschlossen, den Bereich Division Gebäudetechnik  in ein Produktionszentrum zur Rohrextrusion und ein Servicezentrum für Ersatzteilversorgung und After Sales Service zu reorganisieren. Die anderen Divisionen der FRIATEC, Technische Kunststoffe, Keramik und Pumpen, bleiben von der Reorganisation unberührt.

Die Auswirkungen dieser Reorganisation erstrecken sich über alle Produktlinien der Division Gebäudetechnik.  Die Vertriebsaktivitäten einzelner Produktlinien werden komplett eingestellt, einige Produktlinien werden weiterhin für Unternehmen der Aliaxis-Gruppe produziert und verfügbar sein. Für den deutschen SHK-Markt ergeben sich folgende Änderungen.

Im Marktsegment Trinkwasser und Heizung wird der Vertrieb der Produktlinien  FRIATHERM starr, FRIATHERM multi und FRIATHERM uni eingestellt. Ein Ersatzteilsortiment wird weiterhin verfügbar sein.  Alle WEFATHERM Aktivitäten (Vertrieb und Auftragsabwicklung) werden ab dem 1. Juni 2012 durch die Akatherm BV in Panningen (NL) übernommen.

Im Marktsegment Vorfertigung wird die Produktlinie FRIABLOC Register zum 1. Juni von der Sanitärtechnik Eisenberg GmbH, besser bekannt als SANIT, übernommen.

Im Marktsegment Abwasser wird das hochschalldämmende Hausabfluss-System FRIAPHON  zukünftig nur noch in Kombination mit dem System FRIABLOC Register verfügbar sein. Der aktive Vertrieb wird per 1. Juni eingestellt. Der aktive Vertrieb des schalldämmenden Abwassersystems dBlue wird zum 1. Juni eingestellt. Der Vertrieb der Produktlinie  Akatherm PE-HD erfolgt zukünftig über das Schwesterunternehmen Akatherm FIP GmbH in Mannheim. Im Marktsegment Rohrabschottungen wird die Produktion und der Vertrieb der FRIASEAL Brandschutzmanschetten per 1. Juni 2012 eingestellt.

Im Marktsegment Regenwasser erfolgt der Vertrieb der Produktlinie Akasison XL (Dachentwässerung mit Druckströmung) weiterhin durch das bestehende Außendienstteam, das künftig von Akatherm BV in Panningen (NL) geführt wird. Die Auftragsabwicklung und Belieferung erfolgt ab 1. April 2012 direkt ab Herstellerwerk in den Niederlanden.

Ein großer Teil der bisherigen Außendienst-Mitarbeiter wird durch SANIT übernommen. Für wegfallende Arbeitsplätze wird mit den Mitarbeitern eine sozialverträgliche Lösung angestrebt. Die gesamte Reorganisation der Division Gebäudetechnik hat daher nur geringe  Auswirkungen auf die Beschäftigtenzahl der FRIATEC AG.

Quelle: www.friatec.de