Das Montagesystem FRIAPLAN für den Trockenbau

[inspic=142,left,,100]Schnelle und einfachste Montage, das zeichnet das Montagesystem FRIAPLAN der Division Gebäudetechnik der FRIATEC AG (Mannheim) aus. Verbessert wurden jetzt im Rahmen einer Produktpflege noch einmal das Handling und die Ausstattung der Funktions-Elemente. Mit dem neuen Dreieckverbinder geht die Montage der Tragwerkkonstruktion noch unkomplizierter von der Hand. Äußerst praktisch sind die FRIASET-Elemente (mit Trockenbaurahmen): Mit einem Ausbauset werden diese Elemente ohne großen Aufwand in das FRIAPLAN-Tragwerk integriert. Eine optimale Lösung für standardisierte Badezimmer im Geschosswohnungsbau – und eine ideale Ergänzung der Komponenten für die Gestaltung von individuellen Badezimmern und Sanitärräumen.

Die Tragwerkkonstruktion

[inspic=201,right,fullscreen,150,:friatec_1]Nur fünf Bauteile werden benötigt, um ohne Spezialwerkzeug die stabile und tiefenverstellbare Tragwerkkonstruktion des Montagesystems FRIAPLAN zu bauen. Der Profilstab – ein symmetrischer, schlanker und korrosionsgeschützer
Vierkantstab – bildet den Rahmen für die Tragwerkkonstruktion. Die Profile sind ohne Schnittentgratung sofort verwendbar. Der neue Dreieckverbinder aus Metall ist besonders robust. Er kann an der jeder Stelle des Profilstabs montiert werden. Sein Vorteil: Der Dreieckverbinder ist federnd gelagert und damit selbstsichernd und dient zur kraftschlüssigen und rechtwinkligen Verbindung der FRIAPLAN-Stäbe. Mit dem Bauwerkanschluss wird die Tragwerkkonstruktion an Boden und Wand befestigt. Praktisch ist der Abstandhalter, der stufenlos Vorwandtiefen bis 220 mm ermöglicht. Holzfaserverstärkte, feuchtraumgeeignete Gipskartonplatten (18 mm) geben in Kombination mit der Tragwerkkonstruktion stabilen Halt und sorgen für guten Schallschutz.

Einfach zu integrieren: die FRIASET-Elemente

[inspic=199,right,fullscreen,150,:friatec_1]Die FRIASET-Elemente sind die einfache und schnelle Lösung für den Trockenbau. Sie bestehen aus einem stabilen, selbsttragenden und gegen Korrosion geschützten Stahlrahmen. Mit stufenlos höhenverstellbaren Füßen (bis 250 mm) lassen sich die Elemente den unterschiedlichen Fußbodenhöhen anpassen. Mit dem Ausbauset – Kopfverbinder, Fußplatte und Profilschiene – werden die Elemente unkompliziert in das Tragwerk von FRIAPLAN integriert. Die neue Kombischelle mit vier Raststellungen vereinfacht die Montage des Ablaufbogens beim WC-Element. Die FRIASET-Elemente sind erhältlich als WC-, WT-, Urinal-, Bidet-, und Ausgusselement. Das WT-Element barrierefrei und das Stütz- und Haltegriff-Element runden das Angebot ab.

Für die individuelle Badgestaltung

[inspic=200,right,fullscreen,150,:friatec_1]Die FRIAPLAN-Tragplatten (aus hochwertigem Kunststoff) für die individuelle Badgestaltung sind weiterhin im Programm. Unter anderem erhältlich für WC und Waschtisch sowie für Auf- und Unterputzarmaturen. Ihr Vorteil ist die flexible Anordnung in der Tragwerkkonstruktion und die einfache Montage durch Klicktechnik. Zudem lassen sich die Tragplatten nach dem Einbringen in das Tragwerk noch verschieben, bevor sie endgültig fixiert werden. Gerade in der Renovierung ein unschätzbarer Vorteil, denn bis kurz vor dem Beplanken können Änderungswünsche ausgeführt werden.

Alles mit System für kontinuierlichen Bauablauf

[inspic=198,right,fullscreen,150,:friatec_1]Das Montagesystem FRIAPLAN ist offen für alle Leitungssysteme. Aber noch unkomplizierter und schneller geht es, wenn die Installation mit FRIATEC-Systemkomponenten (Trinkwasser- und Abflussleitungen) erfolgt, die optimal aufeinander abgestimmt sind. Als Komplettsystem überzeugt FRIAPLAN auch im Schallschutz mit besten Werten. Alle Anforderungen der DIN 4109 werden erfüllt. Mit systemkonformen und geprüften Brandschutzmanschetten für die FRIATHERM Trinkwasser- und Heizungsanbindesysteme sowie für das schalldämmende Hausabfluss-System FRIAPHON werden ohne großen Aufwand alle Anforderungen an den vorbeugenden Brandschutz erfüllt.

Betätigungseinheiten und Auslösetechnik

[inspic=197,right,fullscreen,150,:friatec_1]Bei den Betätigungseinheiten besteht die Wahl zwischen klassischem und modernem Design und unterschiedlichen WC-Auslösetechniken bis hin zur elektrischen WC-Steuerung und einer mitdenkenden, elektronischen Urinal-Steuerung.

Quelle: www.friatec.de