Creditreform Rating AG – Neues Mittelstandsrating für stärke Verhandlungsposition des Unternehmens

Die Creditreform Rating AG hat ein kostengünstiges und Basel II-konformes Unternehmensrating entwickelt, das speziell auf die Bedürfnisse kleiner und mittlerer Unternehmen ausgerichtet ist. Der standardisierte Ratingprozess basiert auf einem quantitativen Rating, in dem das Creditreform Bilanzrating und der Creditreform Bonitätsindex mit branchenspezifischen Schwerpunkten zusammengeführt werden. Die aktuelle Situation, Chancen und Risiken eines Unternehmens werden im Rahmen eines eintägigen Managementgespräches analysiert. Maximal fünf Tage später liegt der fertige Rating-Bericht mit fundierten Aussagen zur Bonität und wirtschaftlichen Situation des Unternehmens vor. Mögliche Zielkunden sind vor allem wirtschaftsaktive Unternehmen mit Kreditbedarf, hohen Anforderungen im Kunden- und Lieferantenmanagement und einem Jahresumsatz bis 15 Millionen Euro.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen im Kredit- und Finanzmarkt kann dem Creditreform Mittelstandsrating eine wichtige Rolle in der Finanzkommunikation eines Unternehmens zukommen. Bei der Entscheidung über die Kreditvergabe an mittelständische Unternehmen und die Festsetzung der Kreditkonditionen steht die Frage der Bonität – und damit der Ausfallwahrscheinlichkeit – des Unternehmens im Mittelpunkt des Bankinteresses. Unternehmen mit guter oder sehr guter Bonität erhalten Fremdkapital zu besseren Konditionen als Unternehmen mit schlechter Bonität. „Das Mittelstandsrating von Creditreform, die Verbriefung der Bonität eines Unternehmens durch eine unabhängige und anerkannte externe Stelle, kann die Verhandlungsposition gegenüber der Bank wesentlich verbessern. Dies gilt gerade in Zeiten, in denen die Risikoaversion der Banken aus Sorge um die eigene Liquidität steigt und sie bei der Kreditvergabe an Unternehmen mit einem höheren Risikobewusstsein agieren“, so Dr. Michael Munsch, Vorstand der Creditreform Rating AG. Die Bedeutung der Unternehmensbonität und deren fundierte Dokumentation wird vor diesem Hintergrund noch mehr zum entscheidenden Unterscheidungsmerkmal bei der Kreditkonditionierung werden.

Das Creditreform Mittelstandsrating signalisiert darüber hinaus die Kreditwürdigkeit gegenüber Geschäftspartnern. So sind standardisierte, effiziente und kostengünstige externe Ratings auch im Lieferantenmanagement sowie in Kooperationen und Verbundgruppen gefragt.

Für den Kunden ergeben sich zusammenfassend folgende Vorteile

  • Stärkung der Verhandlungsposition im Bankgespräch
  • Professionelles Auftreten im Finanzmarketing
  • Vorteile im Kunden- und Lieferantenumfeld
  • Signalisieren von Bestandsfestigkeit und Vertrauen
  • Verbesserte Ansprache neuer Kapitalgeber
  • Objektive Einschätzung durch einen Dritten
  • Reputation der Marke Creditreform
  • Reflektion der Situation des Unternehmens
  • Gut verständlicher Bericht
  • Das Mittelstandsrating wird zu deutlich günstigeren Konditionen angeboten als ein beauftragtes externes Unternehmensrating (Vollrating).

Weitere Informationen: www.creditreform.de

Quelle: Creditreform