BVF: 40 Jahre erfolgreiche Dienstleistungen für die Branche

Der BVF feiert sein 40jähriges Verbandsjubiläum. Der Siegeszug der Fußbodenheizung in Deutschland ist eng verknüpft mit der erfolgreichen Arbeit des Bundesverbandes Flächenheizungen und Flächenkühlungen e.V. in Hagen.

Ohne unnötige Polemik wird die Energie in die Arbeit für die Fußbodenheizung investiert – und das mit großem Erfolg, nicht zuletzt auch dank der Führungsriege des BVF mit seinem Geschäftsführer Herrn Joachim Plate.

Der Verband versteht sich als Bindeglied zwischen Systemherstellern, Fachplanern, Architekten und Handwerkern bis hin zum Bauherren. Er repräsentiert durch seine Mitglieder zirka 80 % des Marktes. Neben den marktführenden Systemanbietern sind im BVF auch viele mittelständisch geprägte Unternehmen organisiert.

Produktneutrale Informationspolitik zu allen Themen der baukörperintegrierten Flächenheizung und Flächenkühlung für die jeweiligen Zielgruppen stehen  im Vordergrund der Verbandsaktivitäten. Im Bereich der Technik hat der BVF in den letzten vier Jahrzehnten ein sehr umfangreiches und alternativloses Regelwerk zu ausgesuchten Themen aus dem Bereich der Flächenheizung /Flächenkühlung erarbeitet. Die europäische Norm EN 1264 (Flächenintegrierte Heiz- und Kühlsysteme mit Wasser als Arbeitsmedium) ist auf Initiative des BVF für die Anwendungen in Wand und Decke und den Kühlfall erweitert worden. Der BVF ist der Garant für den Bestand und die Fortentwicklung dieses für die Branche wichtigen Normenwerkes.

Die im BVF organisierten Mitgliedsfirmen haben im Verband eine Plattform zum konstruktiven Dialog mit den Marktteilnehmern und allen, an der normgerechten Erstellung der Flächenheizung und Flächenkühlung beteiligten Gewerke und Verbände.

Quelle: www.flaechenheizung.de.