Bonomi Group wird mit der Übernahme von Fra.Bo stärker

Bonomi Group, eine führende Gruppe im Bereich der Sanitär- und Heizungsindustrie für die Herstellung von Komponenten zur Regulierung des Durchlasses von flüssigen und gasförmigen Medien, gibt die Übernahme von 100% der Fra.Bo S.p.A. bekannt.

Fra.Bo ist (wie auch die Bonomi Group) ein in der Provinz Brescia ansässiges Unternehmen mit einer konsolidierten Produktionstradition und einer engen Verbindung zum Standortsgebiet. Das im Jahr 1969 gegründete Unternehmen ist seit mehr als 50 Jahren in der Herstellung von Fittings aus Kupfer, Bronze, Edelstahl, C-Stahl und Messing für SHK- und Industrieanlagen tätig.

Aldo Bonomi, Cavaliere del Lavoro, erklärte zusammen mit seinem Bruder Carlo Bonomi an der Spitze der Bonomi-Gruppe folgendes: „Wir sind stolz und glücklich, dass sich die Bedingungen erfüllt haben, damit Fra.Bo, unserer Gruppe beitreten konnte. Es ist eine solide Firma welche, genauso wie wir, einen starken Bezug zum ansässigen Gebiet hat und dieselben Werten vertritt an welche wir ebenfalls glauben, nämlich das Engagement für die Arbeit und fortschrittlichen Produktionsprozesse.

Fra.Bo stellt für uns eine Synergie dar, von der wir alle profitieren werden. Die Produkte ergänzen das bereits vorhandene Sortiment und werden sowohl in Italien als auch im Ausland geschätzt. Unser Einsatz wird darauf ausgerichtet sein, das Unternehmen in seinem Wachstum zu unterstützen und seine Marken- und Produktidentität zu schützen.“

Mit dieser Akquisition steigt der Umsatz der Bonomi Group mit ihren Tochtergesellschaften Rubinetterie Bresciane, Valpres, Valbia, Fra.Bo, Bonomi Deutschland, Bonomi Nordamerika, Bonomi UK, Bonomi Brasilien, Bonomi China, Bonomi Indien und Bonomi Russland auf über 180 Millionen Euro und 400 Mitarbeiter.