Armacell: Neues Körperschalldämmsystem für Abwasserrohre

[inspic=363,left,,110]Mit Tubolit AR Fonowave erweitert Armacell seine Tubolit Produktfamilie um eine Körperschalldämmung für Kunststoffrohre. Das Polyethylen-Produkt reduziert den Schalldruckpegel von Abwasser- und Regenwasserleitungen um bis zu 11 dB (A). Gegenüber einer Dämmung mit Tubolit AR Fonoblok, dem Schalldämmsystem für metallische Abwasserrohre, konnte die Körperschallübertragung von Kunststoffrohren so um 80 % vermindert werden. [inspic=366,left,,260]Erreicht wurde die Schallreduktion durch einen neuartigen Schaumkunststoff und das wellenförmige Profil der Dämmschläuche. Tubolit AR Fonowave wurde nach DIN EN 14366 geprüft. Als besonders laut und störend werden Geräuschquellen aus Abwasserleitungen empfunden. Mit Tubolit AR Fonoblok bietet Armacell seit vielen Jahren ein Schalldämmsystem für Abwasserrohre an. Der Schutzschlauch reduziert den Schalldruckpegel von metallischen Rohren im Vergleich zur ungedämmten Leitung um bis zu 15 dB (A). Zur Körperschalldämmung von Kunststoffrohren sind Tubolit AR Fonoblok Schläuche allerdings nur bedingt geeignet.  Mit Tubolit AR Fonowave präsentiert Armacell jetzt einen Schallschutzschlauch, der eigens zur Dämmung von Kunststoff- und Mehrschichtverbundrohren entwickelt wurde. Die besondere Materialzusammensetzung und das wellenförmige Innenprofil reduzieren die Körperschallübertragung wesentlich. Das Produkt ist mit einer widerstandfähigen, nahtlosen Folienummantelung ausgestattet, die das Material vor Beschädigungen während der Installation auf der Baustelle schützt. Tubolit AR Fonowave wird als 9 mm dicker Dämmschlauch für die Nennweiten DN 50 bis DN 125 angeboten und ist seit September europaweit erhältlich.

Kontakt: Armacell GmbH , D-48153 Münster, info.de@armacell.com, www.armacell.de.