Aluminium Multi Layer Report Worldwide 2013

Nach drei Jahren Pause ist jetzt wieder eine Neuauflage der KWD Marktstudie zu Aluminium Verbundrohren erschienen. Neben vielen Grundlagenkapiteln werden die herstellenden Unternehmen weltweit mit geschätzter Rohrmenge aufgelistet.

icon_multi_layer_ohne_order_nowAluminium Verbundrohre haben inzwischen weltweit ihren Platz gefunden und werden inzwischen auch in zunehmend mehr Ländern hergestellt. So konnten wir in dieser Auflage auch Unternehmen aus den Ländern Armenien und Azerbaijan sowie Algerien ergänzen.

Bezüglich der Marktanteile gibt es – wie in so vielen Bereich – eine Verschiebung in Richtung Asien zu bemerken. Während der Anteil der in Europa produzierten Aluminium Verbundrohren von 43 % im Jahr 2010 auf 34% in 2013 schrumpfte, wuchs der Anteil der Länder aus der Region Asia/Pacific auf 55% an (gegenüber 48% in 2010). Zu beachten ist dabei auch noch, dass wir in dieser Studie nur die Unternehmen mit denen Mengen aufgenommen haben, für die wir eine Bestätigung bekommen haben. Der tatsächlich Anteil in China könnte als noch deutlich höher liegen.

image049

In Europa dagegen hat eine Konsolidierung stattgefunden. In Italien, das bis 2008 einen regelrechten Verbundrohr-Boom erlebte, mussten einige Unternehmen aufgeben. Aber auch allgemein in Südeuropa, allen voran Spanien, sind sowohl Hersteller als auch die Produktionsmengen stark rückläufig. Deutschland dagegen erfreut sich weiterhin eines positiven Trends in der Herstellung von Aluminium Verbundrohren.

Positiv ist ebenfalls die Entwicklung in Ost-Europa (außer EU). Auch wenn der Anteil am Weltmarkt nur gering gewachsen ist, so gibt es doch in deutlich mehr Ländern Hersteller und einige davon haben sich bereits ein stabiles Fundament erarbeitet.

Die aktuell erschienene KWD Marktstudie „Aluminium Multi Layer Pipes Worldwide 2013“ ist bereits lieferbar. Neben Grundlagenkapiteln in Deutsch und Englischer Sprache werden auch einige Markttrends beschrieben. Außerdem gibt es eine Zusammenfassung der Unternehmensmeldungen der letzten Jahre sowie Listen mit Zertifizierungen und ein ausführliches Adressregister mit Produktprogramm. Autoren sind sind Dipl.-Ing. Jutta Hix und Achim Seydel von Seydel Consulting.

Im Lieferumfang der Studie ist ein DINA A4 Buch mit 315 Seiten, die Studie als pdf-Version sowie eine Excel Tabelle enthalten. In letzterer sind 150 Hersteller aus 32 Ländern mit Produktionsmengen, Inliner-Material, Rohrdurchmessern aber auch den Webadressen aufgelistet, sowie die in der Studie aufgeführten Grafiken enthalten. Die Studie kostet 950,- Euro für Abonnenten (sonst 1.200,- Euro). Preise zzgl. MwSt. in Deutschland sowie Versandkosten außerhalb Deutschlands.

 weitere Informationen | Bestellformular | KWD-Shop

Diese Seite empfehlen:
  • Digg
  • del.icio.us
  • Netvouz
  • DZone
  • ThisNext
  • MisterWong
  • BlinkList
  • Reddit
  • Slashdot
  • StumbleUpon
  • Technorati
  • Facebook
  • LinkArena
  • LinkedIn
  • MisterWong.DE
  • MSN Reporter
  • Orkut
  • Twitter
  • Webnews.de
  • Yahoo! Buzz