Ab sofort: Kombi-Förderung von Solaranlagen zur Heizungsunterstützung und Öl- oder Gas-Brennwerttechnik

Die Errichtung von Solarkollektoranlagen für die kombinierte Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung wird je m² installierter Bruttokollektorfläche mit 105 € im Rahmen des Marktanreizprogramm bezuschusst.

Sofern gleichzeitig mit der Solarkollektoranlage zur Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung der bisher betriebene Heizkessel (ohne Brennwert-nutzung) durch einen neuen Öl- oder Gas-Brennwertkessel ersetzt wird, wird zusätzlich zur Solarförderung die Installation eines Brennwertkessels mit einem Bonus in Höhe von 750 € bezuschusst.

Die Antragstellung erfolgt wie bisher über das vereinfachte Förderverfahren beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA).

Der Antrag auf Förderung ist innerhalb von 6 Monaten nach Herstellung der Betriebsbereitschaft der Anlage einzureichen. Die Antragstellung kann mit einem Online-formular oder durch Verwendung eines speziellen Antragsformulars erfolgen.

Diese Änderung gilt jedoch nicht für gewerbliche und freiberufliche Antragsteller.

Der exakte Wortlaut zur Verfahrensweise mit dem neuen Fördermodul ist ab dem 24. Oktober 07 auf der Homepage (www.bafa.de) des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhr-kontrolle (BAFA) oder unter www.bdh-koeln.de erläutert.