Die ISH kommt näher: Was können wir erwarten?

ISH-Logo

Ungetrübt aller politischen Probleme im arabischen Raum und der – geographisch näher liegenden – Schwierigkeiten einiger Euro-Länder, ist die Stimmung in der SHK-Branche gut, die Erwartung hoch und der Export erfolgversprechend. Diese positive Erwartungshaltung kommt nicht zuletzt durch die in Deutschland herrschende allgemein gute Wirtschaftsstimmung. Das bestätigt auch der aktuelle ifo Konjunkturtest mit der Schlagzeile: „ifo Geschäftsklimaindex weiter im Höhenflug“. Auch die Bau in München hatte von dieser Stimmung schon im Januar mit einem Besucherrekord profitiert.

Modern kommt sie dieses Jahr daher, die ISH 2011: Per App kann man das Ausstellerverzeichnis etc. aufs Smartphone laden http://www.ish2011.com/app.html. Aber auch den gedruckten Ausstellerkatalog gibt es wieder. Ab 26. Februar wird er ausgeliefert https://www.ish2011-order.com/.

Was erwartet uns, den SHK-Besucher, an Neuigkeiten

Die einen melden stolz vorab, was sie zeigen werden. Andere hüllen sich in Schweigen und weisen geheimnisvoll auf Termine von Pressekonferenzen hin. Hier und da sickern Gerüchte durch.

Hier einmal drei Dinge, die wir schon gehört haben:

  • Aus Österreich kommt ein neues Steckfitting Konzept.
  • Aus Kanada wird ein neues Single Layer PEX Rohr vorgestellt, das die gleiche Wirksamkeit eines Multi Layer PEX Rohres haben soll.
  • Gleich mehrere Firmen wollen die Nutzung der Verbindungstechnik Muffenschweißen mit PE-RT bzw. Mehrschichtrohren zeigen.

Auf jeden Fall freuen wir uns auf einen „internationalen Marktplatz der Ideen“.

Kontakt: KWD-Redaktion, Dipl.-Ing. Jutta Hix,  hix@kwd-online.de.